Alle Jahre wieder

Stefan Kozole, Inhaber der Coaching-Manufaktur COTUR aus Bad Mergentheim, unterstützte den Arbeitskreis Asyl auch im Jahr 2019 wieder mit einer großzügigen Spende. Neben einer Barspende über 1.500 Euro stellt er dem Arbeitskreis ein Pro-Bono-Budget in Höhe von 3.500 Euro zur Verfügung.

Bei der Spendenübergabe auf dem Weihnachtsmarkt von links: Stefan Kozole, Horst Hoffmann, Anas Almohammed

Weihnachtsmarkt 2019

Mit seiner Markthütte ist der Arbeitskreis wieder auf dem Bad Mergentheimer Weihnachtsmarkt vom 12. bis 15. Dezember 2019 vertreten. Geöffnet ist jeweils von 12:00 bis 20:00 Uhr.

Großzügige Spende für den Arbeitskreis

COTUR, die Coaching-Manufaktur aus Boxberg, möchte Spendengelder und Unterstützung in der Region einsetzen, um Menschen in schwierigen Situationen zu helfen. Sevda Sakiner und Stefan Kozole von COTUR übergaben Horst Hoffmann vom Arbeitskreis Asyl Bad Mergentheim vor der Markthütte des Arbeitskreises auf dem Bad Mergentheimer Weihnachtsmarkt einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro. Dieser ist als Soforthilfe gedacht, um aktuelle Probleme zu lösen. Auch wenn der Arbeitskreis ehrenamtlich tätig ist und mit seiner Markthütte versucht, Einnahmen zu erzielen, ist er zur Finanzierung seiner laufenden Kosten, z.B. für die Unterhaltung des Beratungsbüros in der Zaisenmühlstraße und den Möbeltransporter, auf Spenden angewiesen.

Sevda Sakiner und Stefan Kozole von COTUR übergeben den Spendenscheck an Horst Hoffmann (Mitte)
Sevda Sakiner und Stefan Kozole von COTUR übergeben den Spendenscheck an Horst Hoffmann (Bildmitte) vom Arbeitskreis Asyl Bad Mergentheim

Zusätzlich zu diesem Spendenbetrag kann der Arbeitskreis Asyl in 2019 über ein Pro-Bono-Budget von 4.000 Euro verfügen. Somit beläuft sich die Gesamtspende auf einen Betrag von 5.500 Euro. Mit diesem zusätzlichen Pro-Bono-Budget bei COTUR sollen Menschen in der gesellschaftlichen und beruflichen Integration unterstützt werden. Dies kann über ein individuelles Integrations-Coaching oder Coachings zur Bewerbungsunterstützung und Qualifizierung für den Arbeitsmarkt geschehen.

„Natürlich steht die Notsituation der Flüchtlinge im Vordergrund. Gleichzeitig haben wir eine extrem angespannte Fachkräftesituation. Jeder Mensch, den wir durch unsere gemeinsame Arbeit mit dem Arbeitskreis Asyl für den Arbeitsmarkt qualifizieren können, hilft uns den Fachkräftemangel zu reduzieren. Gerade die Main-Tauber-Region ist durch ihre ländliche Prägung stärker vom Fachkräftemangel betroffen als andere Regionen“, so Stefan Kozole.

Horst Hoffmann, Leiter des Arbeitskreises Asyl, freut sich sehr über diesen neuen Weg der Unterstützung: „Somit wird die nachhaltige Arbeit des Arbeitskreises Asyl gefördert. Ich hoffe, durch dieses Vorbild von COTUR, auf Nachahmer in der Region Main-Tauber. Ich freue mich, den von uns betreuten Menschen diese neue Möglichkeit der Unterstützung bieten zu können.“

Coaching ist die Begleitung und Unterstützung von Menschen in schwierigen privaten wie beruflichen Situationen. Coaching hilft Privatpersonen und Unternehmen mit Herausforderungen und Veränderungen umzugehen und diese erfolgreich zu meistern.

„Coaching ist Arbeit von Menschen, für Menschen, mit Menschen. Für uns ist es die schönste Art von Arbeit. Wir freuen uns, durch diese Unterstützung direkte Hilfe bieten zu können. Wir werden diese Menschen für eine gelungene Integration fördern und fordern und da weitermachen, wo die Politik durch ihre eigene Bürokratie scheitert“, sagt Stefan Kozole.

Spenden an den Arbeitskreis Asyl Bad Mergentheim können auf das Konto 2 2508 76  bei der Sparkasse Tauberfranken (IBAN: DE76 6735 2565 0002 2508 76, BIC: SOLADES1TBB) überwiesen werden.